Demo der Vielfalt und Liebe

Demo der Vielfalt und Liebe

Wir unterstützen den Aufruf (Achtung: Link zu Facebook!) zur Demonstration der Liebe und Vielfalt in Frankfurt, des Bündnises Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt (Achtung: Link zu Facebook!)

Am 20.01. veranstaltet das rechtspopulistische Bündnis “Demo für Alle” ein Symposium in Frankfurt auf dem sie ihre queerphoben, freiheitsfeindlichen und diskriminierenden Theorien diskutieren wollen. Getreu dem Slogen “All Creatures Welcome!” beziehen wir eine klare Position für Vielfalt, Toleranz und Akzeptenz aller galaktischen Lebensformen.

Die Demonstration beginnt am 20.01.2018 um 11 Uhr auf der Hauptwache mit einer Kundgebung.
Ab 13 Uhr wir dann ein bunter Demonstrationszug durch die Frankfurter Innenstadt ziehen. Das Ende ist für 16 Uhr geplant.

Wir sind weder Teil des Bündnises noch an der Organisation der Demonstation beteiligt. Wir halten diese aber für wichtig und unterstützen daher den Aufruf zur zahlreichen Teilnahme an der Demonstration.

Text des Demo-Aufrufs

Hier der Text des Demo-Aufrufs für alle die Facebook nicht besuchen wollen:


Liebe Mitmenschen,

unschöne Nachrichten: die “Demo für Alle” (DfA) kommt am 20. Januar 2018 nach Frankfurt.

Das umstrittene rechte Bündnis DfA veranstaltet in Frankfurt eine Konferenz zu den angeblich dramatischen Folgen der Öffnung der Ehe.

Die DfA ist für ihre rechts-konservative, homophobe, trans*phobe, inter*phobe und sexistische Einstellung bekannt. Sie möchte die real existente Vielfalt der menschlichen Existenz nicht in der Öffentlichkeit sehen. Dementsprechend spricht sie sich gegen die „Ehe für alle“ sowie einen „Bildungsplan der Vielfalt“ aus, der über die de facto existierende sexuelle und geschlechtliche Diversität an Schulen aufklären möchte.

Das breit aufgestellte Bündnis Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt, bestehend aus einer Vielzahl verschiedenster LSBTIQ*-Organisationen des Frankfurter Raums, wird der DfA mit einer eigenen bunten „Demo der Vielfalt und Liebe“ auf der Frankfurter Hauptwache entgegentreten. Unser Bündnis vertritt die Meinung, dass vor allem in einer so vielfältigen Stadt wie Frankfurt einer Einstellung wie die der DfA die Stirn geboten werden muss. „Frankfurt ist bunt und wird es auch immer bleiben!“, so unser Motto.

Die „Demo der Vielfalt und Liebe“ soll auch im Falle einer Absage der „Demo für Alle“-Veranstaltung stattfinden und zeigen, dass wir in Frankfurt Haltung bewahren und für die Vielfalt der menschlichen Existenz einstehen, mit und ohne der „Demo für Alle“.

Wir rufen zur regen Teilnahme auf: „Bunt bleibt es nicht von allein. Dafür braucht es auch uns alle!“.

„Demo der Vielfalt und Liebe Frankfurt“

20.01.2018, 11 bis 13 Uhr Demo mit Reden und Aktionen auf der Hauptwache, 60313 Frankfurt

Demozug durch die Innenstadt Frankfurt Start: 13 Uhr auf der Hauptwache

Es wird neben einem Bühnenprogramm, Aktionen der Solidarität und Liebe geben.
Diese Demo wird finanziell untersützt durch die Hannchen Mehrzweck Stiftung und die Therapeutikum der Johanna-Kirchner-Stiftung. Herzlichen Dank dafür!

Hintergrundinformationen:
Die DfA-Veranstalter teilen nur privat mit, wo ihre Veranstaltung am 20. Januar 2018 in Frankfurt stattfinden wird (und wahrscheinlich wird das Datum dieser Bekanntgabe des Veranstaltungsortes auch sehr knapp vor dem 20. Januar liegen). Dies erschwert ungemein die Planungen einer Gegendemo, welche unmittelbar zum DfA-Vortragsort stattfinden soll.

Deswegen ist es die Idee, lieber eine eigene, große Demo für die Vielfalt und gegen deren Einfalt in der Innenstadt Frankfurts zu gestalten, die zuvor ordentlich medial beworben wird. – bei kurzfristigem Bekanntwerden des DfA-Veranstaltungsortes ist außerdem noch immer ein spontaner Demolauf zur DfA-Veranstaltung möglich.
Diese Veranstaltung wird von einer breiten Gruppe bestehend aus den unterschiedlichsten LGBTIQ*-Organisationen Frankfurts ins Leben gerufen. Einem Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt in Frankfurt.

Wir freuen uns auf euch! Bringt so viele Menschen mit, wie nur irgend möglich. Liebe kennt keine Grenzen. Hass muss sie kennen!

Bis dahin liebe Grüße
das Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code