Archiv für April, 2010

Treffen am Donnerstag, 29.4.2010

Veröffentlicht in Treffen am 27. April 2010 von bilbo_b – 1 Kommentar

Hallo zusammen,

wie im intern-channel besprochen, werden wir uns diese Woche im Saalbau Bornheim treffen:
http://www.saalbau.com/die-frankfurter-saalbauten-raumangebot/saalbau-bornheim.html

Donnerstag, 29.4., ab 19:00 ist im überdachten Innenhof / Wintergarten ein Tisch des kroatischen Restaurants für uns reserviert.

Dieser Treffpunkt muß für die kommenden Wochen nicht derselbe bleiben.Wir können Donnerstag ja u.a. besprechen, wie wir das in den kommenden Wochen machen wollen.

Ich hoffe auf Euer zahlreiches Erscheinen,

Gruß,

Bilbo

öffentliche und interne Kommunikation (Mitteilung des Vorstands)

Veröffentlicht in Verein am 25. April 2010 von bilbo_b – Schreib den ersten Kommentar

Liebe Mitglieder des Chaos Computer Club Frankfurt e.V., liebe Freunde, Interessierte und sonstige Gäste ;)

Bislang hat unser Verein zwei mehr oder weniger interne Kommunikationswege. Die Mailingliste intern@lists.ccc-ffm.de und den IRC-Channel #ccc-ffm auf irc.d-t-net.de. Wir würden diese gerne erweitern um die Möglichkeit, auch mit Freunden, Interessenten und Gästen zu kommunizieren. Da uns mehrheitlich der Channelname #ccc-ffm besser für den public-channel gefällt, bitten wir alle Vereinsmitglieder auch #ccc-ffm-intern zu joinen.

Bitte registriert Euren Nickname beim nickserv, damit wir automatisieren können, daß nur Interne auch in den Channel kommen. ( /msg nickserv help register ).

Die Mailinglistensubscriber von intern@lists.ccc-ffm.de werden wir erst mal alle auch auf public@lists.ccc-ffm.de subscriben. Sowohl den internen Channel als auch die interne Mailingliste würden wir dann gerne nur noch für Mitglieder offen lassen, dabei werden wir neben den Gründungsmitgliedern und den beiden in der ersten MV mündlich beigetretenen (Willi und Ben) auch z3dd4 und telegnom zulassen, die Ihren Mitgliedsantrag schon per Mail angekündigt haben, ggf. weitere uns persönlich bekannte Personen, die ihre diesbezügliche Absicht glaubhaft kundtun.

mit chaotischen Grüßen,

Euer Vorstand

Wir sind jetzt “eingetragener Verein”

Veröffentlicht in Verein am 22. April 2010 von salgar – 1 Kommentar

Der Chaos Computer Club Frankfurt e.V. wurde vom Registergericht Frankfurt auf dem Registerblatt VR 14382 zum 6. April 2010 eingetragen. Wie auf der Mitgliederversammlung vom 8. Oktober 2009 beauftragt, hat der Vorstand eine Beitragsordnung und einen Mitgliedsantrag ausgearbeitet und zusätzlich zur Satzung online gestellt. Wir freuen uns damit auch neue Mitglieder aufnehmen zu können.

Durch dieses lang herbeigesehnte Ereignis sehen wir uns ermutigt in nächster Zeit deutlich mehr Gas zu geben und bauen auf Eure tatkräftige Unterstützung. Dies ist auch ein großer Schritt in Richtung ERFA-Status und dem baldigen Beginn der Suche nach geeigneten Räumen für unseren Hackerspace.

Wir bitten auch alle Gründungsmitglieder, den Mitgliedsantrag auszufüllen, damit wir Eure Zustimmung zum Lastschrifteinzug der Beitrage haben. Die Beiträge seit Gründung werden wir NICHT per Lastschrift einziehen, sondern Euch nach der ersten regulären Lastschrift auffordern, diese per Überweisung zu begleichen.

Euer Vorstand

Twitter Account

Veröffentlicht in Verein am 16. April 2010 von balu – Schreib den ersten Kommentar

Wie alles was so kreucht und fleucht, haben auch wir einen Twitter Account. Er heißt cccffm. Derzeit werden erstmal nur die Updates hier aus dem Blog reingepastet, aber wer weiß… 8-)

CCC Aachen in Frankfurt

Veröffentlicht in Treffen am 16. April 2010 von salgar – Schreib den ersten Kommentar

Beim gestrigen Treffen haben wir gemeinsam zwei CCCler aus Aachen und ihre interaktive Laserskulptur in der Deutschen Nationalbibliothek besucht. Die Laserskulptur an sich war großartig, zusätzlich gab es aber noch eine kostenlose Führung hinter die Kulissen für uns vom Technischen Leiter der Bibliothek. Anschließend traf man sich auf ein paar Bier, KiBa’s und interessanten Plausch im Club Voltaire.

Heute ist die letzte Gelegenheit die Laserskulptur zu bestaunen: Von 20:30 bis 23:00 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main

Zum fünften Mal findet die Biennale der Lichtkultur parallel zur Messe Light+Building in FrankfurtRheinMain statt. In der Rotunde der Deutschen Nationalbibliothek entsteht mittels Laserlicht eine virtuelle, sich langsam verändernde Lichtskulptur von Rainer Plum.

Die Faszination des interaktiven Laserereignisses besteht in der vibrierenden Brillanz der Skulptur und in der Ambivalenz zwischen scheinbarer Realität von Raum und der gegebenen Unfasslichkeit. Rainer Plum ist Professor an der Fachhochschule Aachen, Fachbereich Design.

Die interaktive Ansteuerung programmierten die Studierenden Jacek Wisniowski und Stephan Roslen. Es ist eines der 157 Licht-Ereignisse von Künstlern, Designern, Performance und Visual Artists, Architekten und Ingenieuren, die für die Zeit der Luminale Museen, Galerien, Industriearchitektur, Baustellen, Kirchen, Monumente, Fassaden, Plätze und Parks in ein internationales Lichtlabor verwandeln. Eintritt: 2 Euro

Quelle: www.d-nb.de

mehr lesen »