CCC Aachen in Frankfurt

Beim gestrigen Treffen haben wir gemeinsam zwei CCCler aus Aachen und ihre interaktive Laserskulptur in der Deutschen Nationalbibliothek besucht. Die Laserskulptur an sich war großartig, zusätzlich gab es aber noch eine kostenlose Führung hinter die Kulissen für uns vom Technischen Leiter der Bibliothek. Anschließend traf man sich auf ein paar Bier, KiBa’s und interessanten Plausch im Club Voltaire.

Heute ist die letzte Gelegenheit die Laserskulptur zu bestaunen: Von 20:30 bis 23:00 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main

Zum fünften Mal findet die Biennale der Lichtkultur parallel zur Messe Light+Building in FrankfurtRheinMain statt. In der Rotunde der Deutschen Nationalbibliothek entsteht mittels Laserlicht eine virtuelle, sich langsam verändernde Lichtskulptur von Rainer Plum.

Die Faszination des interaktiven Laserereignisses besteht in der vibrierenden Brillanz der Skulptur und in der Ambivalenz zwischen scheinbarer Realität von Raum und der gegebenen Unfasslichkeit. Rainer Plum ist Professor an der Fachhochschule Aachen, Fachbereich Design.

Die interaktive Ansteuerung programmierten die Studierenden Jacek Wisniowski und Stephan Roslen. Es ist eines der 157 Licht-Ereignisse von Künstlern, Designern, Performance und Visual Artists, Architekten und Ingenieuren, die für die Zeit der Luminale Museen, Galerien, Industriearchitektur, Baustellen, Kirchen, Monumente, Fassaden, Plätze und Parks in ein internationales Lichtlabor verwandeln. Eintritt: 2 Euro

Quelle: www.d-nb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code