Archiv des Autors: schiermi

Vortrag: WLAN in Hochgeschwindigkeitszügen

Reisende wollen in Fernzügen gerne das Internet für Arbeit und Unterhaltung nutzen. Der Weg über das Mobilfunknetz am eigenen Smartphone endet gewöhnlich an der Metallhaut und den (klimaanlagenfreundlich) metallbedampften Fenstern des Zugs. Nicht zuletzt erschöpft sich der Akku in Rekordzeit aufgrund der vergeblich gesteigerten Sendeleistung. Im Zug nutzbarer Internetzugang über WLAN ist daher ein oft gefordertes Angebot. Deren bisherige Verfügbarkeit und Verbindungsqualität lässt jedoch oft Wünsche offen.

@AnnLe__ beschäftigt sich beruflich damit, diese Situation zukünftig zu verbessen. Auf dem Weg dahin liegen viele, nicht immer offensichtliche, Herausforderungen.

Innerhalb des Zugs sollen 400-500 Nutzer mit oft mehr als einem Mobilgerät mit Netzwerkadressen versorgt werden. Zum Transport der Daten ausserhalb des Zuges bleibt auch nur das variabel weit ausgebaute Mobilfunknetz. Für die große Anzahl der Nutzer müssen mehrere Zugänge zusammengefasst werden. Durch die hohe Reisegeschwindigkeit kommt es häufig zu Wechseln der Mobilfunkzellen & -technologien mit somit stark variierenden Latenzen. Einem Umstand mit dem insbesondere TCP-Verbindungen nur schwer zurechtkommen.

@AnnLe__ gibt hierzu einen Systemüberblick der verwendeten Komponenten. Anfangen von Antennenkonfiguration der Züge und Mobilfunkmodems bis hin zur Kompensation der schwankenden Latenzen bei TCP.

Vortragsdauer: ca. 60 Minuten (anschließend Fragen)

Wann? Samstag, 2016-07-09, 16:30 Uhr
Wo? ccc-ffm Hackquarter, F-Bockenheim
Wer? Jeder Interessierte ist herzlich willkommen.

Zum besseren Verständnis von Teilen des Vortrags sind Netzwerkkenntnisse
hilfreich aber nicht zwingend notwendig.

Es findet dieses Mal keine Aufzeichnung des Vortrags statt.

Frankfurt Web Application Security Meetup regelmäßig im HQ

Nach dem Einstand Anfang Mai trifft sich nun das Frankfurt Web Application Security Meetup jeden vierten Mittwoch des Monats bei uns im HQ.

Die jeweils aktuellen Themen finden sich unter: http://www.meetup.com/de-DE/Frankfurt-Web-Application-Security-Meetup/

Das Meetup wird primär in Englisch abgehalten.

FFSCI: Vortrag von Richard Stallman am 2016-07-05

Das Frankfurt Free Software and Culture Institute e.V. (FFSCI) lädt auch dieses Jahr wieder am Dienstag, 2016-07-05 ab 18:30 Uhr zum Vortrag „A Free Digital Society“ ins Hörsaalzentrum des Campus Westend der Uni Frankfurt.

Details auf den Seiten des FFSCI http://ffsci.de/index.php?id=6

A Free Digital Society
In der digitalen Gesellschaft ist die Freiheit in vielerlei Hinsicht bedroht, z.B. durch massive Überwachung, Zensur, digitale Handschellen und unfreie Software, die ihre Benutzer kontrolliert und deren Verfechter einen Feldzug gegen das Teilen führen. Andere Bedrohungen entstehen durch den Gebrauch von Webservices. Schließlich haben wir keinerlei aktive Rechte, im Internet überhaupt etwas tun zu dürfen; jede Aktivität ist widerruflich und kann nur in Anspruch genommen werden, solange Firmen dazu bereit sind, diese zu ermöglichen.

Zu Gast: Frankfurt Web Application Security Meetup

Am kommenden Samstag ist bei uns das neu gegründete „Frankfurt Web Application Security Meetup“ bei uns zu Gast. Wir sind gespannt auf interessante Vorträge und Diskussionen im Umfeld der IT Sicherheit. Weitergehende Informationen finden sich unter http://www.meetup.com/de-DE/Frankfurt-Web-Application-Security-Meetup/.

Wann? Samstag, 2016-05-07, 17:00 Uhr
Wo? ccc-ffm Hackquarter, F-Bockenheim
Wer? Jeder Interessierte ist herzlich willkommen (Vorträge in Englisch)

Vortrag: Im Sandkasten wird nur gespielt

Die Aufgabe von Antivirenprogrammen ist es Schadsoftware zu erkennen, rechtzeitig eine Ausführung zu verhindern und sie zu beseitigen. Die Vergangenheit zeigt aber, dass Antivirenprogramme keine hundertprozentige Erkennungsrate besitzen. Aber wie aufwendig ist es für einen Angreifer eine erfolgreiche Erkennung zu verhindern –  können das nur Regierungsbehörden mit hohen finanziellen Ressourcen oder kann bereits jedes Scriptkiddy Antivirenprogramme austricksen?

Dominik Sauer zeigt in seinem Vortrag eine generische Methodik zur Umgehung einer Virenerkennung auf. Der Vortrag ist ein Auszug aus seiner Bachelorarbeit „Das Schutzpotential von Antivirenprogrammen“. Er arbeitet bei der binsec – binary security UG als Penetration Tester und wurde von Offensive Security als OSCP und OSCE zertifiziert.

Wann? Samstag, 2015-12-12, 16:00 Uhr
Wo? ccc-ffm Hackquarter, F-Bockenheim
Wer? Jeder Interessierte ist herzlich willkommen

Vortrag: Die Herstellung von feinen Destillaten

Anfang 2014 hatten wir in unseren Räumen einen Vortrag, welcher einen Einblick in die facettenreiche Kaffee-Welt gegeben hat. Wir freuen uns kurzfristig auf einen weiteren Abstecher zu, dieses Mal hochprozentigen, Genussmitteln und dem neugierigen Blick hinter dessen Kulissen.

simon_home_slider1Schon als kleiner Bub verbrachte Severin Simon begeistert viele kalte Wintertage auf dem Schoß des Großvaters in der Brennerei. Heute ist Severin Winzer, Weinbautechniker und Brenner und führt gemeinsam mit seiner Frau die Feinbrennerei Simon’s. Neben klassischen Obstbränden stellt er Whiskey, Gin und Rum her.

Wie es dazu kam und wie man feine Destillate herstellt wird uns Severin am 21.11.2015 erklären. Der Vortrag beginnt um 14 Uhr, im Anschluss dürfen einige Köstlichkeiten probiert werden.

Der ansonsten in unserem HQ geltende Alkoholbann ist dafür ausgesetzt. Wer sich schon vorab einstimmen möchte, kann das im Podcast WRINT – WR180 Simon’s Brennerei tun.

Wann? Samstag, 2015-11-21, 14:00 Uhr
Wo? ccc-ffm Hackquarter, F-Bockenheim
Wer? Jeder Interessierte ist herzlich willkommen

Update: Die Aufzeichnung des Vortrags ist auf media.ccc.de abrufbar.

Autorenlesung: Stephan Urbach – .NEUSTART

Stephan Urbach - .NEUSTARTStephan Urbach ist Aktivist, Nerd und seit neuestem auch Autor. 2011 hat die Aktivistengruppe Telecomix, derren Teil er war, die Internetabschaltung des ägyptischen Machthabers Mubarak umgangen und den Menschen am Tahrir-Platz damit ihre Möglichkeit zum Schaffen einer Gegenöffentlichkeit wieder gegeben. Nachdem das Feuer der tunesischen und ägyptischen Revolution auch auf Syrien übergegriffen hatte, waren Telecomix da, um den Menschen, die Demonstrationen gegen den Diktator Assad organisierten Möglichkeiten der sicheren Kommunikation bereit zu stellen. Einige Aktivisten bauten Freundschaften zu Menschen in Syrien auf – einige der Freunde starben und über die Gruppe und Stephan legte sich eine Depression.

Stephan Urbach hat seine Geschichte aufgeschrieben – mit allen Hoch und Tief, die diese Arbeit mit sich bringt. Er gibt tiefe Einblicke in seine Erfahrungen als Nerd, Aktivist und an Depression erkrankter Mensch. 

Am 2015-12-02 stellt er seinen biographischen Roman .NEUSTART bei uns im HQ vor. Einlass ist ab 19:00 Uhr, die Lesung beginnt um 19:30. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

CCC-TV – media.ccc.de NICHT auf dem Apple TV

https://media.ccc.de/ stellt umfangreiches Videomaterial primär von Chaos(nahen) Veranstaltungen für die Allgemeinheit bereit. Für OpenSource Media Center wie Kodi gibt es bereits Erweiterungen, die dieses Angebot einfach zugänglich machen. arschfloeckchen und peter_shaw wollen wollten diese Sammlung nun einem erweiterten Publikum auf dem neuen Apple TV zur Verfügung stellen. Bei unserem öffentlichen Treffen am 2015-10-22 stellten sie ihr Projekt CCC-TV vor und freuen sich auf Interessierte, Feedback und Mitstreiter. Die Folien zur Präsentation geben einen weitergehenden Einblick in die Motivation hinter dem Projekt.

CCC-TV

2015-10-31: Statt eines Links auf die Applikation im App Store können wir leider nur auf die Ablehnung der Applikation durch Apple hinweisen. Ein Blog-Eintrag von peter_shaw erläutert die komplette Geschichte.

Vortrag: Autoboot: Offene Boot Firmware leicht gemacht

Schnell, sicher und maßgeschneidert: Attribute, die heutiger proprietärer Boot Firmware – oft nur bekannt als BIOS oder (U)EFI – leider fehlen. Coreboot als quelloffene Alternative bietet genau das und noch vieles mehr. Hinsichtlich Funktionsweise und Benutzerfreundlichkeit und aber vor allem Aspekten der Sicherheit stellt Klemens Nanni (kl3) jenes Projekt vor, das aus seinen Erfahrungen mit Coreboot entstanden ist: Autoboot.

Neben Fragen wie…

  • Wie funktioniert Coreboot eigentlich?
  • Welche Hardware wird unterstützt?
  • Was kann Coreboot (nicht)?
  • Wieso sollten offene (möglichst freie) Alternativen genutzt werden?
  • Welche Sicherheitsrisiken bergen proprietäre Systeme?
  • Wie installiere ich Coreboot?

…wird behandelt, welch wichtige Rolle Libreboot – 100% freie Firmware basierend auf Coreboot – spielt und wie es schlußendlich zu Autoboot, dem Versuch, jedermann diese Vorteile möglichst einfach näher zu bringen, kam.

Mit abschließenden praktischen Tpips und Anleitungen rund um die zur Installation benötigte Hardware soll der Vortrag dazu dienen, allen Interessierten einen fachgerechten und verständlichen Einblick in jene Thematik zu gewähren und somit zur weiteren Auseinandersetzung anzuregen.

Gern wird zum Ende auf Fragen und Anregungen eingegangen; für die „Mutigen“ mit unterstütztem Board steht sogar alles bereit, um im Handumdrehen euren Chip zu flashen.

Wann? Samstag, 2015-10-24, 16:00 Uhr
Wo? ccc-ffm Hackquarter, F-Bockenheim
Wer? Jeder Interessierte ist herzlich willkommen

Update: Vielen Dank an Klemens für den informativen Vortrag. Ab sofort sind die Vortragsfolien verfügbar;
Update 2: Die Videoaufnahme sind jetzt online: https://media.ccc.de/v/cccffm-autoboot