Archiv des Autors: telegnom

Public Treff am 12.02. fällt aus

Unser öffentliches Treffen am 12.02. müssen wir leider ausfallen lassen. Wir werden in den nächsten Wochen umziehen und müssen dafür noch einiges vorbereiten und brauchen die Zeit leider.

Wir freuen uns euch dann wieder im neuen HQ begrüßen zu dürfen. Die Details zum Umzug und zu den Treffen im neuen Hackerspace werden wir hier ankündigen.

cccffm @ 29c3

Derzeit findet in der Hansestadt Hamburg der 29. Chaos Communication Congress (29c3) statt. Damit ist der CCC Congress, nach Jahren des Berliner Exils, wieder in seiner Heimatstadt angekommen. Grund für den Umzug war, dass das BCC über die Jahre zu klein geworden war. Die neue Bleibe des Congress ist deutlich größer und bietet auch noch Optionen für ein künftiges Wachstum der Veranstaltung. Alleine in den Saal 1 des CCH passen mehr Hacksen und Hacker als in alle Vortragsräume des BCC zusammen.

Selbstverständlich sind auch wir mit einer Assembly auf dem 29c3 vertreten. Wer uns besuchen will, wir sind etwa in der Mitte des Hack:Center im Erdgeschosses zu finden.

MRMCD12 – Vorverkauf gestartet

Als Mitveranstalter freuen wir uns verkünden zu können, dass der Vorverkauf für die MRMCD12 begonnen hat. Die Tickets für die dreitägige Konferenz kosten 15 €. Die MRMCD finden vom 07. – 09. September in der Hochschule Darmstadt statt.

Die MRMCD (Abkürzung für Meta Rhein-Main Chaos Days) sind eine dreitägige, jährliche Technik- und Hackerkonferenz, veranstaltet vom Chaos im Rhein-Main-Gebiet, von Frankfurt im Norden, bis Mannheim (2x) im Süden, Kaiserslautern im Westen und Mainz/Wiesenbaden in der Mitte.

Falls ihr noch einen tollen, nerdkompatiblen Vortrag habt, scheut ich nicht, euren Talk einzureichen.

MRMCD2012 - Cyberwar und andere Mythen

Workshop: Vom Layout zum geätztem PCB

Am Samstag, den 11.02.2012 findet im Hackquarter ein Workshop zum Thema „Vom Layout zum geätztem PCB“ statt. Im Rahmen des Workshops werden jeweils zwei Methoden zum Transfer des Layouts auf das Basismaterial und zum Ätzen des „vorbereiteten“ Basismaterials vorgestellt und am lebenden Objekt gezeigt.

Was: Vom Layout zum geätztem PCB
Wo: Hackquarter CCC-FFM in der Kommunikationsfabrik, Schmidtstr. 12 in Frankfurt
Wann: Samstag, 11.02.2012 um 16:00 Uhr
Voraussetzungen: Hardwarefrickler und/oder Besucher des Vortrags „Schaltplan- und Platinenlayout in Eagle
Eintritt: Frei
Club-Mate: 1,50 Euro/Flasche (0,5l)
Referent: telegnom, nerd

Update:
Die Slides finden sich im Wiki.

Sturm im Wasserglas

Ein Tropfen unmittelbar nach dem Auftreffen auf die Wasseroberfläche

Ein Tropfen unmittelbar nach dem Auftreffen auf die Wasseroberfläche

Es begann Sonntag mit einer wagen Idee. Die Idee war irgendwelche Gegenstände im Fall, bzw. beim Aufschlagen und Zerbersten zu fotografieren. Aus der Idee wurde schnell der Plan ein Lichtschranke zu bauen, die im IR-Bereich arbeitet um die Störanfälligkeit gegen Umgebungslicht zu senken. Nach einigen Vorversuchen am Sonntag und Dienstag war die Frickelei gestern nun endlich von Erfolg gekrönt. Nach dem es am frühen Abend mit den legendären Worten “lass uns das mal schnell zusammen frickeln” begann, dauerte es doch noch bis spät in die Nacht, bis die ersten Ergebnisse sichtbar wurden. Als erstes wurden Wassertropfen in Pixel gebannt, beim bzw. ganz kurz nach dem Aufschlagen in einer kleinen Schale. Leider war die Fallhöhe nicht so hoch, da das Setup noch nicht optimal war. Aber die ersten Bilder sind dennoch vielversprechend.

Der Versuchsweise Aufbau, noch etwas™ provisorisch

Noch bevor die ersten Bilder richtig im Kasten waren kamen schon die ersten Verbesserungsideen auf. So sind leider einige Impulse von der Lichtschranke zu kurz um die Kamera auszulösen. Hier soll ein µController her, der das Signal entsprechend verlängert. Auch ließe sich über die µC eine Auslöseverzögerung gut realisieren, da die Lichtschranke zur Zeit sehr dicht über der Wasserschale montiert sein muss. Es wird wohl noch eine ganze Weile gefrickelt werden 😉

MetaRheinMain Chaos Days 2011

Bereits zum 10 Mal finden in diesem Jahr die MetaRheinMain Chaos Days (mrmcd) statt und zwar vom 02. – 04.09.2011. Die 10 Auflage der Chaostage findet in diesem Jahr wieder in der Uni Darmstadt, im Piloty-Gebäude, statt.

In Kürze wird auch der Call for Papers gestartet, ab dann können auch Vorträge und Workshops eingereicht werden. Natürlich werden für das Event auch wieder reichlich Engel gesucht 😉

Öffentliches Treffen im Hackquarter

Lichtstimmung im Hackquarter

Couchecke im Hackquarter

Nach dem das Hackquarter in Grundzügen eingerichtet ist und mit Leben gefüllt wurde, haben wir uns entschlossen, zusätzlich zu dem wöchentlichen Treffen im Ponte, ein öffentliches Treffen im Hackquarter zu veranstalten.

Jeweils am ersten Samstag im Monat, in der Zeit von 15:00  bis 19:00 Uhr, hat das Hackquarter in der Kommunikationsfabrik seine Tür für alle galaktischen Lebensformen, die sich für das Chaos interessieren, geöffnet. Bei den Treffen im Hackquarter besteht die einzigartige Möglichkeit uns in unserer natürlichen Umgebung kennenzulernen.